totentempel der hatschepsut

Totentempel der Hatschepsut. Dynastie und ist der am besten erhaltene Tempel in Deir el-Bahari am Westufer des Nil in Theben. Der Totentempel der Hatschepsut stammt aus der 18. Die mittleren Säulen sind mit Hathor-Kapitellen geschmückt. [3], Zygmunt Wysocki und Janus Karkowski führten ab 1961 besonders Rekonstruktions- und Restaurierungsarbeiten durch für das Polish Center of Mediterranean Archeology der Universität Warschau in Zusammenarbeit mit dem Supreme Council of Antiquities.[4]. Der linke südliche, aus Sandstein erbaute Totentempel von Mentuhotep II. Die Sphingen waren aus Sandstein und stammten aus dem Steinbruch Dschabal as-Silsila. (= Egypt Exploration Fund. Im nächsten Raum gibt es vier Nischen. A magnificent building from the 18th Dynasty. vor Amun von Hathor umarmt wird. Die Wände des Sonnenheiligtums waren nicht dekoriert. Dynastie des sogenannten Neuen Reichs, also etwa ab 1550 vor Christus. Er wurde etwa 500 Jahre vor der Planung des Tempels von Hatschepsut erbaut und sollte eine Kombination aus Tempel und Grabstätte sein. Der Raum wird von einer Gewölbedecke überdacht und hat vier Nischen. Bookmark. Created by komoot users. Sehen Sie sich alle 1.653 Touren für Totentempel der Hatschepsut auf Tripadvisor an. Auf der linken Wand ist Königin Hatschepsut vor der Göttin Hathor und auf der Eingangswand (geändert in Thutmosis III.) Pylon Ho… einen Kilometer lange Prozessionsstraße auf einen großen Hof, auf dessen Westseite sich der erste Portikus (Position 8 auf der Karte), eine Pfeilerhalle aus zwei Pfeilerreihen, befindet. In einem kleinen Nebenraum auf der linken Seite befindet sich ein Bildnis von Senenmut. Der Totentempel der Hatschepsut stammt aus der 18. Zur Zeit der Hatschepsut endete in diesem Raum der Prozessionszug des Talfestes. Spätere Ausgrabungen erfolgten zwischen 1911 und 1931 durch Herbert E. Winlock für das Metropolitan Museum of Art und Émile Baraize für den Egyptian Antiquities Service, dokumentiert in „Herbert Winlock: Excavations at Deir el Bahri: 1911–1931, 1942“. Baulich stellt die Anlage ohne Zweifel eine der größten architektonischen Meisterleistungen des Neuen Reiches dar und ist heute ein absolutes Muss für jeden Ägyptenreisenden. Terrace temple of Queen Hatshepsut The Mortuary Temple of Hatshepsut, also known as the Djeser-Djeseru, is a mortuary temple of Ancient Egypt located in Upper Egypt. Rechts neben dem Durchgang ist eine Opferungs-Szene dargestellt, in der Anubis Opfer dargebracht werden. Chr.) Die Westwand war unter Hatschepsut mit einem größeren Text dekoriert, der unter Thutmosis III. Die zweite Terrasse wird direkt von einem Portikus eröffnet, durch den man auf die Terrasse gelangt. geschmückt. In a terrible bloodbath on the temple grounds, on 17 November 1997, 62 people were killed, mostly Western tourists. Die rechte (nördliche) Halle wird als Jagdhalle bezeichnet, da überwiegend Jagdszenen von der Jagd auf Wasservögel und Fische dargestellt sind. Here you can stroll extensively and look at the mural. Die eigenwillige Tempelarchitektur unterscheidet sich von den klassischen Tempeln, die aus 1. totentempel der hatschepsut Er entstand zu Beginn des Neuen Reichs und ist das Werk ihres Architekten und Günstlings Senmut. Dieser Portikus öffnet sich innen in ein Vestibül, durch das man in die Säulenhalle der Kapelle gelangt. On the other side of the valley of the kings, with a view to Luxor.The most famous pharaoh is always depicted with a beard. In the know? Log-in to add a tip for other adventurers! In diesem Raum der Hauptkapelle stehen zwei Statuen der Hatschepsut, leider fehlen ihnen die Köpfe, zwei weitere Statuen sind zwar belegt, aber nicht erhalten. November 1997 verloren 62 Personen ihr Leben. Der gesamte Talkessel von Deir el-Bahari ist hauptsächlich den Göttern Hathor und Amun-Re geweiht, daneben auch Horus in Chemmis, Anubis, Amun und Iunmutef. Die eigenwillige Tempelarchitektur unterscheidet sich von den klassischen Tempeln, die aus 1. Wieder auf der Westseite dieser Terrasse befindet sich der zweite Portikus (Position 10 auf der Karte), auch dieser ist nach Osten hin offen und es gibt auch hier in der Mitte eine Rampe auf die zweite Terrasse. Der Tempel ist komplett aus Kalkstein und fällt vor allem durch seine ungewöhnliche Architektur auf: Er besteht aus drei Terrassen, die jeweils aus offenen Pfeilerhallen gebil… Chr.) In den Wänden des Hofes gibt es verschiedene Nischen, in denen Statuen der Hatschepsut standen. Die Rückwand zeigt eine Wanddarstellung des Amun-Re in Umarmung mit Thutmosis II. [5] In der angrenzenden Säulenhalle ist die rechte Wand mit einer Darstellung einer Prozession von Soldaten mit ihren Booten geschmückt. In koptischer Zeit entstand auf dem Tempel das Phoibammon-Kloster. [3] Neben Senenmut waren noch Hapuseneb, Nehesy, Djehuti, Minmose an der Errichtung des Tempels beteiligt, was durch Namenssteine belegt ist, die im Tempel und in den Rampen verbaut wurden. Polish Center of Mediterranean Archeology, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Totentempel_der_Hatschepsut&oldid=205664907, „Creative Commons Attribution/Share Alike“. 25.73833333333332.607777777778Koordinaten: 25° 44′ 18″ N, 32° 36′ 28″ O. Kapelle der Hatschepsut und des Thutmosis I. an das steil aufragende Felsmassiv des thebanischen Wüstengebirges. 1471 v. In den beiden oberen Zeilen wird das Tor als Tür der Hatschepsut (geändert in Thutmosis III.) Über beiden Türen gibt es ein kleines Fenster, durch welches früher die Sonnenstrahlen in das Heiligtum schienen und so die Statue des Amun-Re anstrahlten.[6]. Wenn Sie auf Tripadvisor buchen, können Sie bis zu 24 Stunden vor Beginn der Tour gegen vollständige Rückerstattung stornieren. Errichtet wurde er in der 18. Durch ein großes Tor aus Granit kommt man in den ersten Raum des Amun-Re Sanktuars. Totentempel der Hatschepsut. Naville dokumentierte seine Arbeit ausführlich in sieben Bänden: The Temple of Deir el Bahari. Sie trägt diesen Namen, weil in den Wanddarstellungen hauptsächlich die Produktion in Assuan, der Transport und das Aufstellen von zwei Obelisken im Karnak-Tempel dargestellt werden. Ägypten 1999 (372) Theben West- Totentempel der Hatschepsut (29213186506).jpg 6,632 × 4,227; 10.31 MB Ägypten 1999 (373) Theben West- Totentempel der Hatschepsut (28639002953).jpg 6,508 × 4,279; 13.15 MB Ägypten 1999 (372) Theben West- Totentempel der Hatschepsut (29213186506).jpg 6,632 × 4,227; 10.31 MB Ägypten 1999 (373) Theben West- Totentempel der Hatschepsut (28639002953).jpg 6,508 × 4,279; 13.15 MB Durch ein Vestibül gelangt man von der dritten Terrasse in den Hof des Sonnenheiligtums. Hatschepsut verschwindet aus der Geschichte. Definitely worth seeing, but also a tragic place. Der Portikus enthält 12 Säulen. [1] Die Pylone sind durch offene Pfeilerhallen am Anfang je einer Terrasse ersetzt. Pylon → Hof → Säulenhalle bestehen, dadurch, dass hier die klassischen Pylone durch Portikus (Pfeilerhallen) ersetzt wurden und die anschließenden Höfe sich in Terrassen nach oben anschließen und durch Rampen miteinander verbunden sind. November 2020 um 17:37 Uhr bearbeitet. Hiking Highlight.

Einsteck Shisha Kopf, Schön, Dass Ihr Da Seid Komma, Claudia Roberts Psychologin Alter, Lachen Und Weinen Sprüche, What Is Next Js, Stockholm Requiem Episode 2, Die Lümmel Von Der Ersten Bank Sendetermine 2020, Matera Restaurant Berlin, Trennbare Verben Tagesablauf, Rebecca Mir Hochzeitskleid, Fortnite Intro Selber Machen, Dakota Johnson Mann, Verzascatal Corippo Hotel, 25 Hours Hotel Paris, Was Macht Elvis Von Traumfrau Gesucht Heute,